Weitere Ziellandeübungen Solo bei Regen und Sonne

Die Zeit vergeht “wie im Fluge”. Heute ist bereits der zehnte Ausbildungstag. Als ich zur Hahnweide komme hängen ein paar dunkle Wolken über dem Talwald. Da ich noch einiges an Solo-Zeiten aufzubauen habe, geht es heute weiter mit Ziellandeübungen. Ich steige wieder auf 3.200ft Richtung Hohenneuffen, als ein paar Regentropfen auf die Haube prasseln. Schnell bin ich unter der Regenwolke durchgeflogen und es geht bei strahlendem Sonnenschein weiter. Die Aquila wirft wirklich tolle Schatten, als ich im Segelflug-Modus und Seitengleitflug auf die Piste 13 slippe.

Das FLARM piept heute unaufhörlich. Die Segelflieger suchen die Thermik, zwei Schulmaschinen sind in der Platzrunde. Ein weiterer Pilot ist ebenfalls mit Ziellandeübungen zu Gange. Ich schaue mich lieber einmal mehr nach Verkehr um. Dafür klappt das Fliegen richtig Prima. Heute bin ich das erste mal wirklich zufrieden mit meinen Landungen.

Leider Fliegen heute auch die Gedanken an die verunglückte Germanwings Maschine mit. Sechs Stunden vor meinem Flug ist 4U 9525 in den französischen Alpen abgestürzt. Ein trauriger Tag.

SPIC 11h 33m
PICUS 3h 5m
von 45h